Helden in der Welt der Finanzdienstleister

Veröffentlicht am 4. Februar 2010 von Germeshausen.de No Comments

Mit PIN und TAN haben wir bei der Deutschen Bank ja noch nie was zu tun gehabt. Bei dem Verschleiss von TAN-Nummern brauchten wir bei dem früheren Hauptkonto fast jede Woche eine neue Liste. Nach über 5 Jahren allerdings ist die Chipkarte jedoch nicht mehr die Neuste gewesen und es war Zeit für eine neue Karte. Also ab zur Bank, neue Karte bestellt und dann fragt die freundliche Mitarbeiterin, ob Sie die alte Karte vernichten soll oder ich bis zum erhalt der neuen Karte noch benötige. Natürlich benötige ich die Karte noch, denn wir müssen ja immer wieder mal in die Konten schauen und insbesondere benötige ich ja auch Zugriff auf meine privaten Konten. Schön bequem wenn alles über eine Karte läuft….

Es sei denn, mit der Neubestellung der Karte wird die bisherige Karte sofort deaktiviert. Und genauso war es dann auch: Es geht erstmal nichts mehr.
Neue Karte ist dann nach 5 Tagen auch gekommen und die neue PIN kommt nochmal ein paar Tage später. Kurz um: Ganz großes Kino. Sowas hätte man ja mal vorher wissen müssen. Nun ja, für’s nächste mal weiss ich bescheid und mache auch mal sowas, wovon die anderen immer wieder reden. Wie heiß es nochmal? Achja, Urlaub war das Wort….

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar